Zwischen- Gesellen- bzw. Abschlussprüfungen


Für Zwischen- und Gesellen- bzw. Abschlussprüfungen werden Sie jeweils automatisch eingeladen bzw. zur Anmeldung aufgefordert.

 

Für die Zwischen- und Gesellenprüfung im Handwerk gilt:

 

Die Zwischenprüfung wird in der Regel zum Ende des 2. Ausbildungsjahres abgelegt. Die Prüfung findet meistens im Zeitraum Juli/August statt.

 

Für die Püfung sind i. d. R. folgende Unterlagen einzureichen:

  • Ausbildungsnachweis (Berichtsheft)
  • letztes Berufsschulzeugnis
  • Bescheinigung über den Besuch der überbetrieblichen Ausbildung
  • Immatrikulationsbescheinigung der Fachhochschule Lübeck

 

Die Gesellenprüfung wird nach 3 Jahren abgelegt. Die Prüfung findet meistens im Zeitraum Juli/August eines Jahres statt. Eine Möglichkeit der Verkürzung der Ausbildungszeit besteht aus tarifvertraglichen Gründen nicht.

 

Einzureichende Unterlagen: s. o.

 

 

Für die Zwischen- und Abschlussprüfung in der Industrie gilt:

 

Die Zwischenprüfung wird in der Regel zum Ende des 2. Ausbildungsjahres abgelegt. Die Prüfung findet meistens im Zeitraum März/April oder September/Oktober statt.

 

Für die Püfung sind i. d. R. folgende Unterlagen einzureichen:

  • Ausbildungsnachweis (Berichtsheft)
  • letztes Berufsschulzeugnis
  • Bescheinigung über den Besuch der überbetrieblichen Ausbildung
  • Immatrikulationsbescheinigung der Fachhochschule Lübeck

 

Die Abschlussprüfung wird nach 3 Jahren abgelegt. Die Prüfung findet meistens im Zeitraum Juli/August eines Jahres statt. Eine Möglichkeit der Verkürzung der Ausbildungszeit besteht aus tarifvertraglichen Gründen nicht.

 

Einzureichende Unterlagen: s. o.