Bachelor-Studiengang im Bereich Elektrotechnik

Passend zu den unter „Ausbildungsberufe“ gelisteten Berufsausbildungen bietet die FH Lübeck im Fachbereich Elektrotechnik und Informatik zwei 3 ½ -jährige (= 7-semestrige) Studiengänge im Bereich Elektrotechnik an, aus denen - je nach fachlicher Ausrichtung des Ausbildungsberufs – einer ausgewählt werden kann. Es handelt sich um die Bachelor-Studiengänge

·       Elektrotechnik - Energiesysteme und Automation (ESA): Begrenzte Rohstoffreserven und ein erhöhtes Umweltbewusstsein revolutionieren derzeit den Energiemarkt. Energie wird zunehmend regenerativ und dezentral (z. B. durch Solarkollektoren auf Ihrem Dach oder Windkraftanlagen auf der Wiese nebenan) erzeugt und in die großen Versorgungsnetze eingespeist. Gleichzeitig steht die Industrie vor der Herausforderung, Produkte sehr flexibel, energiesparend und effizient zu fertigen. Im Studiengang ESA lernen Sie, wie man diesen Herausforderungen mit moderner Energie- und Automatisierungstechnik begegnen kann.

·       Elektrotechnik - Kommunikationssysteme (EKS) (vormals: Kommunikations-, Informations- und Mikrotechnik - KIM): Ist es nicht faszinierend, wie schnell sich unsere elektronischen Begleiter wie MP3-Player, Handy und Laptop weiter entwickeln, wie immer kleinere Geräte immer mehr können? Im Studiengang KS werden Sie darauf vorbereitet, die nächste Stufe dieser Entwicklung aktiv mitzugestalten, nämlich den Einzug der Elektronik in Alltagsgegenstände wie Rasensprenger und Fahrrad. Dieser spannende Bereich bietet viele Chancen, eigene Ideen und Lösungen zu entwickeln, die das Leben angenehmer, sicherer oder vielleicht auch nur interessanter machen.

Sowohl in ESA als auch in EKS werden Sie gezielt für eine Ingenieurstätigkeit im Betrieb ausgebildet. Was bedeutet das konkret? Bevor die von Ihnen mitgestalteten Produkte vermarktet werden können, fallen eine Reihe von Aufgaben an. Sie analysieren, konzipieren und simulieren neue Systeme zunächst mit Hilfe von Software-Werkzeugen. Anschließend werden Prototypen gebaut, systematisch getestet, in Betrieb genommen und schließlich in Serie gefertigt. In den einzelnen Laborpraktika lernen Sie, diese Aufgaben im Team umzusetzen. Die Regelstudienpläne der Studiengänge ESA und EKS finden Sie hier:

Mit dem erfolgreichen Abschluss Ihres Bachelorstudiums weisen Sie nach, dass Sie zu selbständigem ingenieurmäßigen Arbeiten befähigt sind.

Berufliche Perspektiven

Mit StudiLe/Elektrotechnik sind folgende berufliche Perspektiven bzw. Tätigkeitsfelder möglich/verbunden:

In Verbindung mit einem KS-Studium: Die AbsolventInnen werden in der Forschung und Entwicklung, im Marketing, beim Service und im Vertrieb der Elektro- und Elektronikindustrie benötigt, wobei sie mit der nötigen Erfahrung bis ins Management aufsteigen können. Auch in den Fertigungs- und Produktionsabteilungen sowie bei der Qualitätssicherung werden ihre Fähigkeiten gesucht. Mögliche Arbeitgeber für diese AbsolventInnen sind auch Automobilhersteller und -zulieferbetriebe sowie Firmen der Medizintechnik, da der Elektronikanteil bei diesen Produkten stetig wächst.

In Verbindung mit einem ESA-Studium: Zu den Aufgaben der AbsolventInnen gehören bspw. Planung und Durchführung von Projekten in der Energieversorgung, von konventionellen Energiekonzepten bis hin zu dezentralen regenerativen Energiesystemen. Weitere Tätigkeitsfelder sind die Konzeption und Beratung im Energiemanagementsektor im Hinblick auf Einsparung von Energieressourcen sowie die Planung, Entwicklung, Auslegung und Implementierung von modernen elektrischen Antriebs- und Steuerungssystemen unter Zuhilfenahme moderner Feldbustechnologie. Projekte in der Automatisierung von Produktions-, Fertigungs-, Abfüll-, Sortier- und Verpackungsanlagen über Prüfstandstechnologie bis hin zu mittelkomplexen Prozessleitsystemen gehören ebenfalls zum möglichen Aufgabenspektrum.

StudiLe/Elektrotechnik fördert durch seine besondere Struktur und interdisziplinäre Ausbildung ein besonders breites und damit zukunftssicheres Einsatzspektrum am Arbeitsmarkt.

Bachelorabschluss und dann???

Wer nach dem Abschluss des Bachelor-Studiengangs ESA oder KS noch Lust auf mehr Hochschulstudium hat, kann umgehend in den Master-Studiengang Angewandte Informationstechnik (AIT) einsteigen. Dieses Studienangebot baut auf den genannten Bachelor-Studiengängen auf und dauert 3 Semester. Den Regelstudienplan des Master-Studiengangs AIT finden Sie  hier