StudiLe verzahnt zeitlich wie inhaltlich eine betriebliche Ausbildung im Bereich Bau mit einem grundständigen, 3,5 jährigen (7-semestrigen) Studium Bauingenieurwesen an der FH Lübeck. Die Verzahnung wird im wesentlichen durch eine zeitlich etwas versetzt angeordnete Parallelisierung beider Ausbildungsteile erreicht.


Es beginnt mit der Ausbildung im gewünschten Ausbildungsberuf. Nach ca. 1 Jahr nehmen Sie parallel das Studium im Studiengang Bauingenieurwesen auf. Die betrieblichen Ausbildungsphasen finden während der vorlesungsfreien Zeit statt.


Die betriebliche Abschlussprüfung erfolgt ca. 3 Jahre nach Ausbildungsbeginn. Nach circa 1,5  Jahren können Sie dann das Studium mit dem Bachelor of Engineering (B. Eng.) abschliessen.

 

 

 

 

Aufbau des Ausbildungsganges

 

StudiLe-Bauingenieurwesen ist in drei Phasen (A-B-C) unterteilt:

 

A) Schwerpunkt Berufsausbildung
Der erste Abschnitt umfasst 13,5 Monate. Während dieser Zeit werden Sie im Betrieb, dem überbetrieblichen Ausbildungszentrum und in der Berufsschule gemäß Ausbildungsrahmenplan ausgebildet.

 

B) Verzahnung von Berufsausbildung und Fachhochschulstudium
Der zweite Abschnitt umfasst 22,5 Monate und beginnt mit der Aufnahme Ihres Studiums an der FH Lübeck. Ausbildung und Studium werden jetzt verzahnt durchgeführt. In der vorlesungsfreien Zeit wird die Berufsausbildung gemäß Ausbildungsrahmenplan fortgeführt. Sie endet mit der Gesellenprüfung drei Jahre nach Ausbildungsbeginn vor der zuständigen Handwerkskammer.

 

C) Schwerpunkt Studium zum Bachelor of Engineering:
 Im dritten Abschnitt führen Sie das Studium an der Fachhochschule Lübeck fort. Nach weiteren 3 Semestern endet das Studium mit Ablegung der Bachelor-Prüfung. Während der vorlesungsfreien Zeiten vertiefen Sie Ihre betrieblichen Erfahrungen. Sofern es die Themenstellung zulässt, können sowohl das Projektstudium als auch die Bachelorarbeit im Ausbildungsbetrieb absolviert werden.